Verrückte auf dem See

Es ist Mitternacht. Eine WhatsApp trudelt ein. Jörn und Alex fragen in ihrer Bierlaune, ob nicht morgen 13Uhr Training auf dem See stattfindet. Klar doch, denk auch ich mir in meiner Bierlaune und spiele weiter mit Freunden Siedler.

Dann wache ich auf, 10:23Uhr, der Kopf brummt und überlege, was ich da heute früh zugesagt habe. Aber gut, Training ist immer gut. Dann schaue ich auf das Thermometer und lese was von 2 Grad Celsius, schaue aus dem Fenster und alles ist gefroren.

Nnnneeeeeiiiinnnnn Mist. Gut egal, sagt bestimmt gleich einer ab. Aber nö – Pustekuchen! Super und dann schreibt Jorritt, ob ich ihn gleich mitnehmen kann. Aber sicher doch – gerne 😉

Und nun mache ich es kurz – es war kalt, sehr kalt aber auch sehr geil!! Das Eis auf dem Wasser, die Hände kalt, aber ob man es glaubt oder nicht, gerne morgen wieder 😉 Einfach schön, bei Sonnenschein den Ball zu werfen, kleine Sprints, kleine Rangeleien und Gänsehaut bekommen, wenn Jorritt doch nix besseres zu tun hat, als mal 1-2 Rollen zu wagen.

Und dann ab in die Dusche, einen Kaffee und ein alkoholfreies Weizen bei Ilona und der Tag ist jetzt schon großartig!

 

 

6

5 thoughts on “Verrückte auf dem See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.