NRW-Meisterschaft, Flying Jörn und das Rudel

Was für ein Kanupolo-Tunier! Straff organisiert ging es von Spiel zu Spiel und der WKC trat wieder mit 3 Mannschaften an.

Herren I mit Jörn, Jacob, Tobi, Juli und Anton (der sich leider später verletzte) setzen sich gut durch und erreichten einen guten mittleren Platz. Da Anton nicht mehr spielen konnte und wir leider keinen Auswechselspieler mehr hatten, bedanken wir uns besonders bei den Teams, die ebenfalls ihren fünften Mann vom Feld nahmen. Aber wir haben auch Verständnis für die Teams, die zu fünft antraten – immerhin ist es eine Meisterschaft!

Herren II mit Christian, Lucas, Nico, Leon, Konni und Jens musste sich wieder in einer ganz neuen Kombination behaupten. Das ging am Samstag eher daneben – wir haben alle Spiele verloren in unserer sehr harten Gruppe… Aber es machte uns trotzdem viel Spaß und wir konnten vieles lernen. Am Sonntag wendete sich dann aber das Blatt. Erstes Spiel unentschieden, Zweites gewonnen. Und nachdem Jens sich verletzte und nicht mehr mitspielen konnte, verloren die Jungs das letzte Spiel zu fünft ohne Auswechseln zu können, was nach all den Stunden dann doch sehr hart war!

Und bei unserer Jugendmannschaft merkt man, dass sie eine kleine Turniermannschaft sind, die ihre Fans um sich herum brauchen. Lagen sie zeitweise 2:0 zurück, stand es zackig 2:2 nachdem am Rand der mittlerweile bekannte Wuppertaler 6. Spieler zum Einsatz kam. Das Lächeln der Jungs und ihr unendlicher Wille zu gewinnen kamen zurück. So haben sie einige Spiele gewonnen, einige unentschieden gespielt und auch mal verloren. Aber es wird besser und besser. Man merkt, wie sie von Turnier zu Turnier zusammenwachsen.

Das macht Hoffnung und Spaß auf mehr!

 

16

6 thoughts on “NRW-Meisterschaft, Flying Jörn und das Rudel

  1. Sehr spannendes Turnier bei sehr schönem Wetter ☀ . Sehr guter Artikel und aktionreiche Fotos! Wir freuen uns auf die nächsten zahlreichen Turniere😊

    3

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.