Kanupolo – was ist das überhaupt?

Kanupolo ist eine Randsportart, die immer beliebter wird. Immer wieder werden wir gefragt, was Kanupolo überhaupt ist und wie es funktioniert. Deshalb kommt hier eine kleine Beschreibung dieses verrückten Sports.

Vergleichen kann man es mit einzelnen Sportarten wie Handball, Basketball, Eishockey und Rugby. Der Ball muss in ein Eishockeytor, welches etwa in der Höhe eines Basketballkorbes steht, gespielt werden. Dafür werden Taktiken aus dem Handball mit körperlichem Einsatz aus Rugbyspielen kombiniert.

2 Mannschaften á 5 Spieler treffen auf Turnieren 2 x 10 Min aufeinander, um die meisten Tore zu werfen. Die ballführende Mannschaft ist in diesem Moment Angreifer (Nr.1), verliert sie den Ball (Nr.2) ist sie Verteidiger (Nr.3). Der fliegende Torwart (Nr.4) ist immer erst dann Torwart, wenn er unter dem Tor (Nr.5) steht und sein Paddel hebt. Nr.6 ist in diesem Bildbeispiel der Auswechselspieler.

Beim Startpfiff sprintet jeweils ein Spieler aus jedem Team auf den Ball zu, der vom Schiri in die Mitte des Spielfelds geworfen wird. Dabei kommt es oft zu spektakulären Szenen.

Flyinging_Joern

Sieg_Jorrit

Danach geht es wild weiter. Bälle werden gepasst, es wird gesprintet, man geht in die Manndeckung, Boote werden versenkt, es wird um den Ball gekämpft und Taktiken werden ausgespielt bis der Ball im Tor landet!

Kanupolo-Wuppertal-Oha

Kanupolo-Wuppertal-versenkt

Da ist der Gegner Jörn aber schön untern Helm gefahren

Juli kämpft sich entschlossen zu Ball durch.

Mit voller Motivation über den Gegner weg

kanupolo11

kanupolo08

15

9 thoughts on “Kanupolo – was ist das überhaupt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.