49. Deutsche Meisterschaft Kanupolo des WKC in Brandenburg

Am 14.8 19 ging es für die Herren & U21 Mannschaft nach Brandenburg zur 49. Deutschen Meisterschaft.

Jede Mannschaft hatte sich im Vorfeld ganz eigene Ziele gesetzt :

Die Herren wollten in der Gruppenphase in die Obere Runde gelangen um den sicheren Klassenerhalt zu habe. Die neu formierte U21 wollten einfach nur ihr Bestes geben, neue Taktiken ausprobieren und die anderen Mannschaften so gut wie möglich ärgern.

Am Donnerstag begann dann für die Herren die Meisterschaft, leider nicht ganz so erfolgreich wie geplant, da sie ihre ersten drei Gruppenspiele gegen KP Münster, gegen den Braunschweiger KC und gegen die DJK Ruhrwacht je denkbar knapp mit nur einem Tor verloren. Auch wenn das Ziel des direkten Klassenerhalts erst einmal nicht mehr erreichbar schien, wurde durch einen Blick in die Tabelle klar: wenn die Herrenmannschaft am Freitag die letzten beiden Gruppenspiele gegen die Zweitvertretung des ACC Hamburgs und die des Mülheimer KSF gewinnen und das auch mit mindestens 3 Toren in Vorsprung, ist das Ziel doch noch erreichbar.

Somit begann der Freitag mit ziemlichem Herzpochen. Nachdem das Erste Spiel gegen ACC Hamburg mit einer moralischen Glanzleistung mit 2:1 für unsere Herren entschieden werden konnte, war eindeutig der Knoten geplatzt, denn auch das zweite Spiel endete mit einem Sieg für den WKC. Dies nicht nur mit 3 Toren Vorsprung sondern mit 12 gegen den MKSF 2. Somit war das Ziel der Herren erreicht. Der direkte Klassenerhalt war gefestigt.

Auch die U21 startete am Freitag mit einem grandiosen Spiel und einem sensationellen ersten Sieg gegen den späteren Deutschen Meister der KRM Essen. Die Motivationskurve schoss deutlich in die Höhe, als auch das Zweite Spiel gegen die U21 des Göttinger PCs gewonnen werden konnte. Am Abend musste sich die U21 allerdings den Wassersportfreunden aus Liblar in einem packenden Spiel geschlagen geben. Der Freitag endete somit für die Herren mit 2 Siegen und für die U21 mit 2 Siegen und einer Niederlage.

In der Nacht auf Samstag war kaum an Schlaf zu denken.

Wenn die Herren das Spiel gewinnen sollten, stünde die Mannschaft im Halbfinale und würde somit um den Aufstieg in die 2. Kanupolo Bundesliga spielen.

Am Samstagmorgen war es dann soweit: die Herren standen als Vorrunden vierter dem Favoriten aus Nord-West-Berlin entgegen. Im Viertelfinale gegen den wohl größten Aufstiegsaspiranten Ihrer Liga konnten unsere Herren Nach 20 Minuten zittern das unglaubliche Ergebnis von 3:2 erringen. Somit war plötzlich der Traum, in die 2. Kanupolo Bundesliga aufzusteigen, gar nicht mehr so unrealistisch.

Auch die U21 konnte am Samstag wieder ihr Spiel gegen den Göttinger PC gewinnen. Doch gegenRothe Mühle, die im zweiten aufeinandertreffen aus allen Rohren feuerten, und die WSF Liblar mussten sie sich geschlagen geben.

Sonntag. 11.08.2019.

Ein Datum, welches unsere Poloabteilung so schnell nicht mehr vergessen wird… Die U21 hat ihre letzten beiden Spiele gegen den ACC Hamburg und den 1. Meidericher KC gewonnen und konnten somit den 5. von 8 Plätzen festigen, ein tolles und vor der Meisterschaft nicht erwartetes Ergebnis!

Die Herren konnten das Halbfinale gegen Den Braunschweiger KC gewinnen und erreichten so den sensationellen Aufstieg in die 2. Kanupolo Bundesliga. Die Freude war riesig und auch die Niederlage im Finale gegen den ACC Hamburg konnte kein Wässerchen trüben.

WIR SIND ZUM ERSTEN MAL IN DER VEREINSGESCHICHTE ZWEITKLASSIG!

Es war ein sehr spannendes, sehr sonniges, sehr aufregendes, sehr erfolgreiches und sehr schönes Turnier!

9

One thought on “49. Deutsche Meisterschaft Kanupolo des WKC in Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.